Aktien ETFs: Der Klassiker

Viele Privatanleger spielen früher oder später mit dem Gedanken, einen Teil des eigenen Vermögens in Aktien anzulegen. Doch bei der praktischen Umsetzung dieses Vorhabens stößt man auf die schwierige Frage, in welches Unternehmen schlussendlich investiert werden soll. Die zukunftsträchtigen Technologietitel? In das bestehende Traditionsunternehmen?

Gerade für den Anleger, der keine dezidierte Meinung zu Einzelwerten hat, jedoch grundsätzlich im Aktienmarkt investiert sein möchte, bietet die Anlageform ETF eine elegante Lösung aus diesem Dilemma: Da ein ETF immer die Performance eines zugrundeliegenden Index abbildet, investiert der Anleger nicht in einzelne Unternehmen sondern gleich in den gesamten Markt. Spezifisches Wissen zu einem Einzelwert ist somit nicht nötig.

Über einen Aktien-ETF ist der Anleger immer „marktbreit“ investiert. Somit ist das Investment über alle Indexkomponenten gestreut und das resultierende Risiko breiter diversifiziert, als dies bei einem Einzelinvestment der Fall wäre. Durch den Einsatz von ETFs auf verschiedene internationale Indizes kann das Investment länderübergreifend noch weiter gestreut werden.

Mit Aktien-ETFs kann auch eine selektive Anlagestrategie umgesetzt werden. Im Comstage-Produktuniversum werden neben den ETFs auf die großen Leitindizes auch Indexfonds zu Themen- bzw. Sektoren-Indizes angeboten. So stehen dem Anleger beispielsweise Indizes zur Verfügung, die einen besonderen Fokus auf dividendenstarke Titel legen. Als Ergänzung existiert eine breite Auswahl von Sektorenindizes, über die der Anleger an der Entwicklung einzelner Branchen partizipiert. .